Die Kurzfassung

Bevor es piept:
Der Überblick

Das Training

Einsatzort erste Reihe:
Inhalte und Methoden

Die Angebote

Für euren Beritt:
Was zu euch passt

Der Trainer

Nachforderung:
Max Eggeling

Damit ihr sicher nach hause kommt.

BOS Training
Das Deeskalationstraining für Feuerwehr,
Rettungsdienst und andere HiOrgs

Das Deeskalationstraining für Feuerwehr: Die Kurzfassung

BOS – Blaulichtorientierter Selbstschutz ist ein von mir, Max Eggeling, entwickeltes Konzept für effektiven und systematischen Selbstschutz von Menschen, die im „Blaulichtmilieu“ tätig sind. Es kombiniert Elemente der Deeskalation, der Selbstverteidigung und der Kommunikation. BOS Training ist das Deeskalationstraining für Feuerwehr, Rettungsdienst und andere HiOrg.

Ob Ehrenamt oder Hauptberuf: Das BOS Training richtet sich an Profis wie euch.

Als Deeskalationstraining für Feuerwehr, Rettungsdienst, Technisches Hilfswerk (THW), Katastrophenschutz oder andere Hilfsorganisation (HiOrg) befassen wir uns in den Seminaren mit verschiedenen Schwerpunkten. Ihr erlernt und entwickelt Techniken, um euch und eure Kollegen oder Kameraden zu schützen. Abgestimmt auf eure Situation vor Ort. Im RTW, auf der Straße oder an anderen Einsatzorten. Das BOS Training geht auf eure Bedürfnisse ein und ist dabei mehr als ein Deeskalationstraining für Feuerwehr, Rettungsdienst oder THW. Es ist ein Gesamtkonzept für euren Schutz.

Die Zielgruppe: Ihr.

Ehrenamt oder Hauptberuf:
Das BOS Training richtet sich an Profis.

Praxisrelevante Ausbildung

Einsatzort erste Reihe:
Aus der Praxis, für die Praxis

Handlungsfähig bleiben

Deeskalieren und Steuern:
Die Situation beherrschen

Kühlen Kopf bewahren

Die Lage erkunden und den Überblick behalten.
Die Erkundung erweitern.

Komprimiert und verständlich

Konzepte der Psychologie, konkrete Handlungen, Kampfsporttechniken uvm.

Weil’s um euch geht

Klar und ohne Schnörkel: Handwerkzeug, das funktioniert.

Jetzt Kontakt aufnehmen