Prozession am Hachijinja

Nach dem gestrigen Tag wollte ich heute ein wenig entspannen. Der Anruf von Birte mit mit der Frage „Beim Hachijinja ist heute eine große Prozession, wollen wir hin?“, veranlasste mich dann doch dazu, mich aus dem Haus zu bewegen. Trotz leicht blauem Fuß ging es also zum Hachi-Schrein.

Wir konnten bei der Eröffnungszeremonie teilnehmen und auch die Prozession beobachten.

Dabei wird eine Art Sänfte, in der sich der Kami (=Gott) befindet durch die Straßen um den Schrein getragen. Da die Kami Wesen sind, die recht hohe Ansprüche haben, ist es nötig, sie mit derartigen Prozessionen zu erfreuen.

Die Minischreine, die von den Gläubigen getragen werden, wiegen mehrere hundert Kilogramm. Sie werden in einer Art „Springlauf“ durch die Straßen getragen – den Gesichtern nach wahnsinnig anstrengend.

Unten findet ihr eine ganze Menge Bilder dieser Prozession und auch ein Video. Viel Spaß!

Ein Gedanke zu „Prozession am Hachijinja“

  1. Wow, ich hatte ja keine Ahnung, dass Frauen überhaupt irgendeine religiöse Rolle spielen, außer einmal im Jahr einen riesigen Schwanz durch die Gegend zu kaventsen.

    Wie wäre es mit einem Beitrag zu diesem Thema im Laufe der kommenden Monate?

Kommentare sind geschlossen.